Südmährerdenkmal Unterretzbach

Aussichtspunkt, Aussichtswarte, Historische Stätte

Beschreibung

Es wurde im Jahr 1980 nach Entwürfen und Bauleitung von Hans Krappl, von den vertriebenen deutschen Südmährern aus dem Znaimer Gebiet erbaut.

Das Heimatdenkmal wurde als Vertreibungsmahnmal errichtet. Es soll an die unmenschliche Vertreibung von Millionen von Menschen in aller Welt, und speziell der vertriebenen Deutschsüdmährer aus dem Kreis Znaim erinnern. Entsprechend auch die Aufschrift am Denkmal „Heimatrecht ist Menschenrecht!“

Die zentrale Steinfigur stellt eine Mutter in südmährischer Alltagstracht dar, die schützend Kinder umarmt, und ist eine Bildhauerarbeit aus Kalkstein von Hans Krappl.

Die Bronzetafeln auf den Aussichtsplattformen bezeichnen die einstigen 94 Ortsgemeinschaften des Kreises Znaim und zeigen in die Richtung der Ortslage im südmährischen Raum.

Preise

  • Einzelperson:
    Kein Eintritt
  • Kinder:
    Kein Eintritt

Eignungen

  • Hunde erlaubt
Wir sprechen...
  • deutsch
Lage
  • ländliche Lage

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Südmährerdenkmal Unterretzbach

    Gemeinde Retzbach Manfred Nigl

    2074 Unterretzbach
    AT

    Telefon: +43 2942 2513

    E-Mail: gemeinde@retzbach.gv.at
    Website: www.retzbach.at

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


    E-Tankstellen im Umkreis des Ziels E-Tankstellen im Umkreis des Ziels

  • Lage/Karte

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung