Radfahren im Weingarten, © Retzer Land / Astrid Bartl

Freiheit auf zwei Rädern

Radrouten wie Rotweine: naturnah und gut ausgebaut

Sportlich ambitioniert oder genussvoll gelassen –
das Retzer Land bietet eine Vielzahl wunderbarer Radrouten.

Auf ruhigen Wegen vorbei an weißen Kellern und zauberhaften Marterln durch eine sanfte Land-schaft, deren sonnenverwöhnte Weingärten erklären, warum unsere gut 35 ausgebauten Radwege nach edlen Rebsorten benannt sind. Wie der Chardonnay-Radweg etwa, der Retzbach mit dem Pulkautal verbindet. Oder wie der berühmte Weinviertel DAC Radweg, unter ambitionierten Genussradlern auch bekannt als „Weintour mit Einsichten“ – eine 54,4 Kilometer lange Tagestour, die von Retz aus über Pulkau nach Platt und Zellerndorf führt und auf ihrem Rückweg auch in der romantischen Pillersdorfer Öhlberg-Kellergasse Halt macht.

Pause mit Jause

Entlang der meisten Routen warten Weingüter und Heurigen mit wohlbewährten Mitteln gegen Hunger und Durst. Wer nur kurz „auftanken“ will, kehrt in einer Radler-Rast ein: die lauschigen Self-Service-Plätzchen halten in Obermarkersdorf, in Pillersdorf, in der Maulavern Kellergasse in Zellerndorf oder in Platt beim Sandberg auf durstige Radler!