Pulkau - Panorama, © Panoramio, Alexander Szep

Pulkau – historische Stadt der Sagen

Wunderbarer Ortskern, mythische Kraftplätze:

Zentrum des größten geschlossenen Weinbaugebiets in Österreich –
und Heimat des sitzengebliebenen Maurers.

Romantisch in einer Senke in die Landschaft gebettet liegt die Stadt Pulkau. Unweit des pittoresken, historischen Ortskerns besticht sie durch zwei wunderbare Kirchen, der Blutskirche und der Michaelskirche – ein berühmter Flügelaltar, Bilder von Paul Troger und ein sagenumwobener Karner (ein Gebeinhaus) mit dem geheimnisvollen „Sitzengebliebenen Maurer“ verzaubern den Gast.

Vom Bründl bis zur Teufelswand

Pulkau verführt mit stillen Plätzchen und Gassen, in denen die Zeit stehengeblieben scheint. Wer dem Verlauf des Flüsschens Pulkau stadtauswärts folgt, entdeckt tiefe Täler und dichte Wälder – und spürt das Weinviertel enden. Hier warten mythische Kraftplätze wie etwa das Pulkauer Bründl oder die Teufelswand – und lauschige Ortschaften wie etwa Groß Reipersdorf, Rafing oder das verträumte Leodagger mit herrlichen Aussichten und wunderbaren Weinen.

Stadtgemeinde Pulkau Tourismusverein Pulkau