Kirchenoper Festival Retz, © Helmut Lackinger

Festival Retz 5. bis 22. Juli 2018

Offene Grenzen beim Kultur-Highlight des Jahres

Von 23. Juni bis zum 29. Juli 2018 werden die idyllische Weinstadt Retz und das benachbarte mährische Znojmo erneut Schauplatz des mittlerweile auch international hochangesehenen Festivals der "Offenen Grenzen" sein. Vier Wochen lang steht die gesamte Region im Zeichen der Musik und der Literatur. So dürfen sich die Zuseherinnen und Zuseher auf einen Veranstaltungsreigen mit mehr als 40 Aufführungen höchster Qualität an historischen Spielstätten dies- und jenseits der österreichisch-tschechischen Grenze freuen.

Die Kirchenoper

Einer der Höhepunkte des Festivals ist die Aufführung der Kirchenoper „Die Pilger“ von Johann Adolph Hasse. Die unter Mitwirkung der Hasse-Gesellschaft Bergedorf eigens für Retz erweitere Fassung des barocken Oratoriums feiert in einer szenischen Aufführung von Monika Steiner am 5. Juli 2018 in der Stadtpfarrkirche Retz Premiere. Fünf weitere Vorstellungen folgen bis 22. Juli 2018.
Johann Adolph Hasse gehört zweifellos zu den bedeutendsten Opern- und Oratorien Schöpfern des 18. Jh. und sein 1742 uraufgeführtes Oratorium gilt als Meisterwerk sakraler Musik. Mitentscheidend dafür ist das Libretto von Stefano Benedetto Pallavicino, in dem weder biblische noch allegorische Gestalten auftreten, sondern - gleichsam stellvertretend für alle Zuhörer des Oratoriums - vier Pilger. Sie äußern zunächst ihre Gedanken und Gefühle vor den Toren Jerusalems und lassen sich schließlich von einem ortsansässigen Eremiten zu den zentralen Stätten des Leidens Christi führen. Das Werk enden mit einer gemeinsamen Betrachtung, in der die punktuelle Pilgerreise nach Jerusalem in Beziehung gesetzt wird zur gesamten Lebenspilgerschaft gläubiger Menschen.

Neben Bernarda Boboro, die zuletzt u. a. als Violetta in La Traviata am Royal Opera House in Covent Garden London, der Operá Garnier Paris sowie der Seattle Opera große Erfolge feiern konnte, ist die international renommierte Sopranistin Ursula Langmayr, als weibliche Pilgerin zu hören. Erstmals in Retz zu hören sein wird die, dem Wiener Publikum bestens durch zahlreiche Rollen an der Volksoper bekannte, Altistin Martina Mikelic. Der 2008 mit dem Echo Klassik für seine Titelrolle in Händels Tamerlano ausgezeichnete Countertenor Nicholas Spanos vervollständigt die Gruppe der Pilger. Mit der Rolle des Eremiten gibt der junge österreichische Bariton Stefan Zenkl, den Engagements u.a. an das Opernhaus Zürich, die Staatsoper Hannover und das Staatstheater Wiesbaden führten, sein Debüt bei den Festspielen Retz. Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von Andreas Schüller, Regie führt wie im vorangegangenen Jahr Monika Steiner.

Literaturprogramm 2018

Menschen fern Ihrer Heimat und der Sehnsuchtsort Jerusalem sind nicht nur die beiden zentralen Themen des Oratorium sondern ziehen sich durch das gesamte literarische und musikalische Programm des Festivals, das mit einer Lesung Paulus Hochgatterers beginnt. Am Freitag, den 6. Juli 2018 liest der Autor aus seinem aktuellen Buch „Der Tag, an dem mein Vater ein Held war“. Am Samstag 8. Juli 2018 folgt eine Lesung aus der Erzählung „Nach der Flucht“ des in Sofia geborenen und über zahlreiche Stationen nach Wien gelangten Autors Ilija Trojanow. in der er sehr persönlich darüber schreibt, wie ihn seine Flucht noch immer prägt, und der Frage nachgeht, ob man die Erfahrungen der Flucht je hinter sich lassen kann. Freitag, den 13. Juli 2018 folgt ein Abend der in Wien geborenen Philosophin Isolde Charim. Sie liest aus ihrem im Frühjahr 2018 erschienen Buch "Ich und die Anderen“, für den sie am 14. September 2018 in der Dom-Bibliothek in Hildesheim den Philosophischen Buchpreis 2018 verliehen bekommen wird. Der letzte Literaturabend  ist Nadia Murads Buch „Ich bin eure Stimme“ gewidmet, die österreichisch-türkische Schauspielerin Zeynep Buyraç wird die bewegende Geschichte des Mädchen, das dem Islamischen Staat entkam und gegen Gewalt und Versklavung kämpft am Samstag, den 21. Juli 2018 erzählen. Alle Literaturveranstaltungen finden jeweils um 19:30 Uhr im Bürgersaal des Historischen Rathaus’ Retz statt.

Konzertprogramm 2018

Neben den Lesungen präsentiert das Festival „Offene  Grenzen" erneut ein hochkarätiges Konzertprogramm an außergewöhnlichen  Spielstätten. Am Freitag den 6. Juli 2018 (22:00 Uhr) präsentieren der niederländische Countertenor Oscar Verhaar und das Ensemble Continuum im Refekorium des Dominikanerklosters Retz mit ihrem Konzert „Le donne barocche“ das vielfältige und exzellente musikalische Schaffen von nahezu vergessenen Komponistinnen der Barockzeit. 
Quer durch die Jahrhunderte beschäftigten sich Dichter und Denker mit dem Thema warum Menschen auf Pilgerschaft gehen. Einige der dabei entstandenen Texte, u.a. von Friedrich Novalis, Antoine de Saint-Exupéry, Rainer Maria Rilke, Arthur Schopenhauer, Johann Wolfgang Goethe wurden zusammengestellt und von Musikstücken von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Jean-Baptiste Barriére u.a. umrahmt. Dieser literarisch-musikalische Abend des Ensemble Continuum findet unter dem Titel "Pilgerlied – Pilgerleid" am 7. Juli 2018 (22:00 Uhr) in der Rathauskapelle des Historischen Rathaus Retz statt. Am darauffolgenden Freitag (13. Juli 2018, 22:00 Uhr) stellen der Tenor Daniel Johannsen und die Flötistin Annie Laflamme in ihrem Programm “Tenore e Traverso“ in der Kirche des Dominikanerklosters Retz unter Beweis, dass die musikalische Kombination von Tenor und Traversflöte geradezu prädestiniert ist für barocke Sujets, insbesondere für jene des großen Johann Sebastian Bach. 

Das junge Blechbläserensemble Retzerland Brass Connection spannt in seinem Abend „Next Generation“ am Sonntag, den 15. Juli 2018 (19:30 Uhr) einen musikalischen Bogen von bekannten Werken der Blechbläser-Hochkunst u.a. von Johann Sebastian Bach oder Claude bis hin zu Rockballaden der Moderne. Mit einem kurzen Streifzug durch die Meisterwerke der Filmmusik bringen die MusikerInnen unter der Leitung von Gerhard Forman zudem einen Hauch von Hollywood in den Schlosshof des Schloss Gatterburg. Die Sopranistin Bernarda Bobro und der Countertenor Nicholas Spanos bringen mit ihrem Abend „Il devino Sassone“ die Konkurrenz der beiden Barock-Komponisten Johann Adolph Hasse und Nicolai Popra anhand deren eigener Werke musikalisch zu Gehör. Zu erleben ist dies am Samstag, 19. Juli 2018 (19:30 Uhr) in der Kapelle des Schloss Schrattentahl. Den Abschluss des musikalischen Programms in Retz bildet das Konzert „Bach a quadro“ des Damen-Celloensembles Capella Santa Cecilia am Samstag den 21. Juli 2018 (22:00 Uhr) in der Kirche des Dominikanerklosters Retz.

Kunst und Kulinarisches im Festival Garten

Nach den Veranstaltungen des Hauptabends lädt das Festival Retz zu einem gemütlichen Ausklang in den Festivalgarten, einem beliebten Treffpunkt von Künstlerinnen und Künstlern mit dem Publikum. Neben kulinarischen Köstlichkeiten wird zudem an zwei Abenden ein musikalisches Programm auf höchstem Niveau geboten. Am 5. Juli 2018, dem  Eröffnungs-abend des Festivals, spielen ab 22:00 Uhr Franziska Hatz, Tino Klissenbauer, Feat. Bernd Satzinger und Robin Gillard im Festival Garten des Hotel Althof auf. Am Freitag 20. Juli 2018 (22:00 Uhr) löst das Trio First Strings On Mars die Begrenzungen zwischen den Genres Jazz, Klassik, Balkan und Wienerlied auf und lädt im Festival Garten der K&K Weinprüfstelle dazu ein unendliche musikalische Galaxien zu entdecken.

Festival der offenen Grenzen

Das Gründungsmotiv des Festivals "Offene Grenzen" und die damit verbundene Neu- und Wiederentdeckung eines gemeinsamen österreichisch-tschechischen Kulturraumes findet auch in dieser Saison in der mittlerweile seit dreizehn Jahren bestehenden Kooperation mit dem Internationalen Musikfestival im mährischen Znojmo seine Verwirklichung. Der kulturelle Brückenschlag wird in diesem Sommer mit vier gemeinsamen Veranstaltungen im Rahmen der Festivalpartnerschaft Retz-Znojmo und mit einem vorangestellten Gastspiel des Concentus Moraviae gefeiert.

Zur Eröffnung des grenzüberschreitenden Veranstaltungszyklus´ findet am Samstag, den 23. Juni 2018 (22:00 Uhr) im Bürgersaal des historischen Rathaus Retz das Gastspiel des inter-national angesehenen Concentus Moraviae mit dem belgischen Ensembles Zefira Torna statt. 
Mit der geistlichen Oper “Das Spiel von Körper Und Seele - Rappresentatione di Anima, et di Corpo” von Emilio de´ Cavalieri begibt sich das Musikfestival Znojmo auf eine Reise zurück zu den Anfängen der Oper. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 13. Juli 2018 in der Kirche St. Michael in Znojmo statt, Beginn ist 19:00 Uhr. Ein  Shuttlebus fährt um 18:00 Uhr vom Hauptplatz Retz ab. 

Eine von Publikum, Künstlerinnen und Künstlern gleichermaßen liebgewonnene Tradition der Festivalpartnerschaft Retz-Znojmo ist das Konzert am Heiligen Stein, das am Samstag, den 14. Juli 2018 (11:00 Uhr) erklingen wird. Nach einer zirka einstündigen Wanderung mit Start am Hauptplatz in Retz, erwartet die Besucher und Besucherinnen inmitten der 

Weingärten nahe Oberretzbach, das Ensemble Antonín Stehlík mit einem traditionellen Zymbalkonzert. 

Am Sonntag den 22. Juli 2018 begibt sich das Festival Retz und das Musikfestival Znojmo auf eine grenzüberschreitende Orgeltour zu vier Gotteshäusern und ihren Orgeln. Stationen sind das Kloster Louka, die Pfarrkirche Vratĕnín, Stift Geras sowie die Rathauskapelle von Retz. Die Veranstaltung wird als Rundtour mit allen 4 Konzerten inkl. Bustransfer und kleiner Jause angeboten. Den finalen Höhepunkt des mehr als vier¬wöchigen grenzüberschreitenden Veranstaltungsreigens bildet der Auftritt des italienischen Barockensemble Il Giardino Armonico gemein¬sam mit der Sopranistin Anna Prohaska im Kloster Louka in Znojmo am 29. Juli 2018 (20:00 Uhr) unter dem Titel “Serpent & Fire“. Auch hier fährt ein Shuttlebus eine Stunde vor Konzertbeginn vom Hauptplatz Retz.

Das detaillierte Programm finden Sie auf www.festivalretz.at. Karten sind über die Homepage, das Festival-Büro Retz (office@festivalretz.at) oder über oeticket erhältlich.  

Spielort

Stadtpfarrkirche St. Stephan
Kirchenstraße 1
2070 Retz

Kartenvorverkauf und Information

Festival Retz
Tel.: 02942 – 2223/52
Hauptplatz 30
2070 Retz
office@festivalretz.at
www.festivalretz.at

Festival Retz