Sehenswertes - Sgraffitohaus in Retz, © Retzer Land / Weinfranz

Fernsicht im Retzer Land.

Ins Land einischaun:

Die sanfte Weite unserer Hügel – Freiheit für Körper, Seele und Geist. Von wo aus sie am schönsten ist, verraten wir hier...

Es gibt Momente, in denen der Blick zum Horizont vollends genügt. In denen das, was wohl hinter dem Horizont wartet – auf wundersame Weise zweitrangig wird. Ja, diese Momente kennen wir hier im Retzer Land, wir verdanken Sie unserer einzigartig sanften Landschaft – und wir verraten Ihnen auch gern wo man sie am besten genießt.

Von Hügeln und Türmen

Auf der Europawarte in Waitzendorf etwa, beim Heiligen Stein in Unterretzbach, auf dem neuen Aussichtsturm am Sandberg in Platt – oder mitten in Retz auf dem Rathausturm am Hautplatz: wer nicht unter Höhenangst leidet, wird für’s Erklimmen großer und kleiner Aussichtstürme mit einer sagenhaften Fernsicht belohnt. Allen anderen sei ein Spaziergang auf einen unserer sanften Hügel empfohlen: am Kalvarienberg bei der Retzer Windmühle etwa, in der Pillersdorfer Öhlberg-Kellergasse oder am Umlaufberg im Herzen des Nationalparks Thayatal warten wunderbare Aussichten!