Details für: Weintour mit Aussichten - Veltliner Radtour | Start Poysdorf

Kurzbeschreibung

ACHTUNG:
Einzelne Streckenabschnitte werden umgeleitet – Details finden Sie unter „Beschreibung“.

Beschreibung

Aufgrund des Baus der Nordautobahn A5 ist dieser Radweg leider nicht durchgehend wie gewohnt befahrbar. Einen Kartenausschnitt, auf dem die Umleitungen der betroffenen Streckenabschnitte eingezeichnet sind, finden Sie hier.

 

Die „Weintour mit Aussichten – Veltliner“ mit Start in der „Stadt des Weines“ führt durch das nördliche Weinviertel. Die anspruchsvolle Tagestour für den Genussradler lässt zahlreiche Aussichten auf Kultur-und Naturlandschaft erwarten – von Aussichten in das nahe Tschechien vom Galgenberg bei Wildendürnbach bis auf die weithin sichtbare Burgruine bei Staatz. Zahlreiche Rastplätze entlang des Weges laden zum Verweilen ein.

Startpunkt der Tour

Poysdorf Oberer Markt / Brünnerstraße

Zielpunkt der Tour

Poysdorf Oberer Markt / Brünnerstraße

Wegbeschreibung

Die „Weintour mit Aussichten – Veltliner“ hat ihren Ausgangspunkt in Poysdorf. In der „Stadt des Weines“ können Sie das Weinstadtmuseum und die „Kellergstetten“ besuchen. Von hier radeln Sie durch die hügelige Landschaft, begleitet von Weingärten, über Kleinhadersdorf, Altruppersdorf und Waltersdorf bei Staatz weiter nach Staatz. Schon von weitem lässt sich die auf einem Felskegel thronende Burgruine Staatz erkennen. Der schöne Kirchplatz lädt zu einer ersten Rast ein. Über Wultendorf, mit dem Garten der Sinne, gelangen Sie nach Kottingneusiedl und weiter nach Neudorf bei Staatz. (Für Sportliche lohnt sich vor Kottingneusiedl ein Abstecher nach Laa an der Thaya, um in der „Therme der Sinne“ etwas zu entspannen!)
Durch die Laaer Ebene führt die Route weiter nach Wildendürnbach, dem „Dorf ohne Rauchfang“. Hier erwartet Sie der idyllisch gelegene Kellerberg „Galgenberg“. Auf drei Ebenen haben Sie die Gelegenheit rund 185 Weinkeller zu bestaunen und vom „Glockenturm“ weit in das Land zu blicken. Hier stößt auch die „Kamp-Thaya-March Radroute“ auf die Tour. Über Pottenhofen und Ottenthal geht es für Sie leicht bergauf nach Falkenstein. Stolz und mächtig thront die gleichnamige romantische Burgruine über dem Weinort. Ein Weinlehrpfad und eine der längsten und schönsten Kellergassen in Niederösterreich laden zum Verweilen ein. Nach der erholsamen Talfahrt nach Poysbrunn geht es bergauf zur Abzweigung nach Herrnbaumgarten. Wenn noch Zeit bleibt, lohnt es sich, hier das Flair der Kellergassen und die „Landschaftsinstallationen“ zu genießen.
Abschließend geht es durch Weingärten meist bergab zurück zum Ausgangspunkt nach Poysdorf.

Anfahrt

Mit dem Auto ist Poysdorf über die Bundesstraße „B7“ erreichbar.

Parken

Der Startpunkt der Tour befindet sich im Zentrum an der Kreuzung Oberer Markt/ Brünnerstraße. Direkt im Zentrum herrscht Kurzparkzone. Etwas außerhalb kann aber geparkt werden (z.B. die Straße "Oberer Markt" entlang bis zum Ende der Kurzparkzone oder in der Kolpingstraße (ca. 300m vom Startpunkt entfernt).

Öffentliche Verkehrsmittel

Aus Wien kommend muss man zuerst mit Bus oder Bahn nach Mistelbach fahren.
Von Mistelbach/ Hauptplatz gibt es eine Busverbindung nach Poysdorf.
Von Wolkersdorf gibt es ebenfalls eine Busverbindung nach Poysdorf, die hat allerdings eine lange Anfahrtszeit.

Weitere Infos / Links

Im Weinviertel gibt es über 100 RADfreundiche Betriebe, die besonders auf die Bedürfnisse der Radfahrer eingehen.

Eine Auflistung aller Betriebe finden Sie auf unserer folgender Website.

Über die Filterfunktion können Sie sich bequem die Betriebe der gewünschten Radroute anzeigen lassen.

Eine weitere Filterung ermöglicht Ihnen die Suche nach einer passenden Unterkunft bzw. einem passenden Gastronomiebetrieb.