18.03.2015 - GREA IN UNTERRETZBACH

Ostermontag, 6. April, ab 14 Uhr:

„In die Grea gehen“ ist eine uralte, bis heute lebendig gebliebene Weinviertler Tradition. Früher unternahmen die Winzer mit ihren Helfern am Ostermontag einen Spaziergang in die Kellergasse, zur ersten Probe des jungen Weines. Heute sind es die Einheimischen und unsere Gäste, die von Keller zu Keller gehen, den Frühling begrüßen und sich mit dem einen oder anderen guten Glas Wein und bäuerlichen Schmankerln belohnen.

Traditionell begehen auch die Unterretzbacher Weinhauer am Ostermontag den Brauch der „Grea“. Die Winzer und damit die Kellergassen in Unterretzbach wechseln jährlich. Heuer sind es die Weinhauer in der Kellergasse „Krummer Weg“, die ab 14 Uhr in ihre Presshäuser und Keller einladen. Die Weinbauern führen an diesem Tag höchstpersönlich durch „ihr unterirdisches Reich“, nämlich in die oft weit verzweigten Kellerröhren.

„Alles mit der Zeit“ heißt es bekanntlich im Retzer Land. Und dieser Slogan passt hier ganz vortrefflich! Und wenn die Jause mit einem „Kellerfrischen“ im Kreis von Freunden gekrönt wird, ist das Genuss pur.

Infos: Gemeinde Retzbach, T 02942/2513 § I www.retzbach.at

Fotocredit: Christine Raab