61. WEINLESEFEST IN RETZ - DER PFLICHTTERMIN DES JAHRES

25. bis 27. September: Das Fest, wo aus dem Brunnen Wein statt Wasser fließt. Lebensfreude, Leidenschaft und Gastlichkeit

Ein einmaliges Festerlebnis am Retzer Hauptplatz, mit Großheurigen und Hauermarkt, festlicher Feldmesse, Frühschoppen, Auftritten unterschiedlichster Musikgruppen, dem berühmten Winzerumzug und einem grandiosen Feuerwerk: Seit über 60 Jahren lädt die Weinstadt Retz zum Fest der Feste – immer am letzten Wochenende im September.

Drei Tage Ausnahmezustand

Den Wein feiern, mit einer bunten Mélange aus traditionellem Brauchtum und zeitlos unterhaltsamen Programm. Eröffnet wird das Retzer Weinlesefest alljährlich am Freitag mit dem Aufziehen des Heurigenbuschens am Hauptplatz – es folgt ein Wochenende in bester Weinviertler Feierlaune, mit Live-Musik, Weinverkostungen, einem Vergnügungspark und vielen weiteren Highlights für Jung und Alt. Und natürlich mit den beiden berühmten Brunnen – in denen am Weinlesefest das Wasser dem Wein weicht...

Eintritt am Freitag und Samstag jeweils 4 Euro, am Sonntag 5 Euro, Kombikarte 8 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei. 
www.retzer-weinlesefest.at

Höhepunkte

Freitag, 25. September

Ab 16 Uhr Hauermarkt und Großheuriger am Hauptplatz, 17 Uhr Offizielle Eröffnung des 61. Retzer Weinlesefestes mit Aufziehen des Heurigenbuschens und dem „Windmühlenecho Retz“, Gratis-Ausschank des „Heurigen“ 2015

Samstag, 26. September

Ab 10 Uhr Hauermarkt und Großheuriger am Hauptplatz, 16 Uhr Trachtenmodenschau der NÖ Trachtenexpertin Elfi Maisetschläger, 17 Uhr „Brot und Wein“, Weingott „Bacchus“ schenkt gratis aus:
Grüner Veltliner Weinviertel DAC – der wahrscheinlich pfeffrigste Wein aus dem Weinviertel.

Sonntag, 26. September

10:00 Uhr Feldmesse mit der Stadtkapelle Retz, 10.45 Uhr Frühschoppen mit der Bürgermusik Rankweil, 13.30 Uhr Festlicher Einzug der Ehrengäste mit der Bürgermusik Rankweil, Inbetriebnahme des Gratis-Weinbrunnens durch Landesweinkönigin Christina I., 14:00 Uhr Winzerumzug unter dem Motto „Es wird ein Wein sein…“, 19.30 Uhr Riesenfeuerwerk