03.03.2015 - RETZER STADTWEINE WURDEN GESEGNET

Bereits zum 10. Mail luden die Stadtgemeinde und das Kellermuseum (Tourismusverein) Retz zur Segnung der Stadtweine ins Retzer Rathaus. Bgm. Karl Heilinger und Obmann Reinhold Griebler konnten dazu zahlreiche Ehrengäste wie den Bezirkshauptmann von Hollabrunn, HR Mag. Stefan Grusch, NR Eva Maria Himmelbauer BSc, Landtagsabgeordneter Bgm. Richard Hogl sowie die amtierende Bundesweinkönigin Tanja I. begrüßen. Der Retzer Stadtpfarrer Mag. Clemens Beirer segnete nicht nur die beiden Stadtweine, sondern auch die anwesenden Gäste.

Als Pate für den  Stadtwein „Rathaus“, ein Grüner Veltliner Weinviertel DAC aus dem NÖ Landesweingut Retz, stand ihm der NÖ Militärkommandant Bgdr. Mag. Rudolf Striedinger zur Seite. Mit launigen Worten gab er dem Wein den Namen „Rassiger Knabe“ und ließ damit die verschiedensten Interpretationsmöglichkeiten offen. Als Pate für den Stadtwein „Windmühle“ vom Weingut Breitenfelder aus Kleinriedenthal fungierte der unermüdliche „Mister Probus“, nämlich Anton Honsig von der Winzerinitiative Probus der Generali Gruppe. Für den Blauen Portugieser hatte er sich den Namen - in Anlehnung an das in der chinesischen Medizin verwendete und gleichnamige Stärkungsmittel - „Tonikum“ ausgedacht.

Beide Paten lobten die hohe Qualität der Weine, sind Weinbotschafter und begeisterte Weingenießer. Sowohl Kellermeister Leopold Wurst vom NÖ Landesweingut Retz als auch Harald Breitenfelder vom gleichnamigen Weingut in Kleinriedenthal betonten, dass 2014 auf Grund der Wetterkapriolen - zuerst viel zu wenig und dann wieder zu viel Niederschlag, so dass sehr selektioniert gelesen werden musste – ein sehr „schwieriges“ Weinjahr war und man gerade deshalb sehr stolz darauf sei, wieder ausgezeichnete Weine gekeltert zu haben.

Die musikalische Umrahmung dieses Fixpunktes im Retzer Veranstaltungsreigen erfolgte durch die Gruppe „Men in Blech“. Kurzweilige Lesungen gab der Zellerndorfer Mundartdichter Prof. OSR Hermann Jagenteufel zum Besten. Im Anschluss an den Festakt wurde zu Buffet und Weinverkostung geladen.

Beide Weine sind ab sofort in der Tourismusinformation Retz, Hauptplatz 30, erhältlich.

T 02942/2700. Der Stadtwein „Rathaus“ kostet 5,80 Euro, der Stadtwein „Windmühle“ kostet 5 Euro.

Fotocredit: Retzer Land/Herbert Schleich